Eine ideale Kombination: Die neuen Dätwyler Anschlussdosen und das CU 7000 4P Home. Foto: Dätwyler

Auf der ineltec 2017 in Basel präsentierte Dätwyler einige Neuheiten in der intelligenten Gebäudetechnologie. Dazu gehören im Bereich Heimverkabelung die Kombination aus Dätwyler Anschlussdosen und dem Kategorie-7-Datenkabel «CU 7000 4P Home». Das ermöglicht störungsfreies Video-Streaming, Echtzeit-Gaming und Daten-Backups mit bis zu zehn Gigabit pro Sekunde.

Eine weitere Neuheit sind die Brandmeldekabel JE-H(St)H Bd FE180 E30 L. Ab Oktober sind diese in handlichen PullQuick-Boxen erhältlich. Auch Detektoren, Sirenen und Handalarmtaster, für die aufgrund des Anlagenaufbaus keine Funktionserhaltanforderung besteht, lassen sich mit dem Kabel anschliessen.

Für Datacenter bietet Dätwyler neu eine Cat.-8.1-Verkabelung mit 40 Gigabit pro Sekunde über RJ45-Steckverbinder. Und das soll funktionieren? Auf der ineltec konnten sich die Besucher selbst davon überzeugen.

Als letzte Neuheit präsentierte das Unternehmen die Kabelfamilie FO-Indoor ZGGFR / szGGFR. Das Kabel besteht aus trockenen Bündeladern ohne Gel. Wie gewohnt bietet es hohe mechanische Stabilität, nichtmetallischen Nagetierschutz sowie einen flammwidrigen und halogenfreien Kabelmantel.

www.cabling.datwyler.com